Innsbrucker BE-terna übernimmt COMPUTENZ

BE-terna übernimmt den deutschen Microsoft NAV-Spezialisten COMPUTENZ mit Sitz in Sindelfingen und ergänzt somit das bisherige NAV-Angebot um den Manufacturing-Bereich, speziell im Automotive-Umfeld. Mit der Akquisition dieses äußerst erfahrenen ERP-Players beschäftigt BE-terna nunmehr 450 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Mit COMPUTENZ stärken wir unsere Manufacturing-Kompetenzen und bedienen nunmehr auch die Automobilzulieferindustrie, welche mit einem jährlichen Umsatzvolumen von 77 Mrd. Euro und über 300.000 Mitarbeitern zu den Säulen der deutschen Wirtschaft zählt. Durch die Herstellung von Gruppen-Synergien können wir bestehenden und künftigen Kunden ein breites Angebot an Business-Softwarelösungen und IT-Services bieten. Damit entwickeln wir uns zu einem wichtigen Partner für Industrie 4.0-, IoT- und Digitalisierungsprojekte von Industrieunternehmen“ gibt Christian Kranebitter, CEO der BE-terna-Gruppe, Einblicke in die strategischen Überlegungen für die Übernahme.

Die COMPUTENZ Business Solution GmbH ist jahrelanger Microsoft Gold Partner und betreut mit 45 Mitarbeitern an den Standorten Sindelfingen, Gladbeck und Auerbach/Vogtland mehr als 100 Kunden. Das Unternehmen erzielt bei konstant positiven Ergebnissen einen Jahresumsatz von ca. 6 Millionen Euro.

„Durch die Integration in eine leistungsstarke, internationale Unternehmensgruppe bieten wir unseren Mitarbeitern und Kunden ein hohes Maß an Zukunftssicherheit. Die Kunden profitieren von zusätzlichen Kompetenzen in den Bereichen BI, CRM sowie HRM und den Mitarbeitern werden interessante Perspektiven für die persönliche Weiterentwicklung geboten. Wir haben in den vergangenen Jahren unser starkes ERP-Manufacturing-Portfolio sukzessive um Digitalisierungs-Know-how und Cloud-Anwendungen erweitert. Von diesen Impulsen wird die gesamte Unternehmensgruppe profitieren. Nach über 30-jähriger, erfolgreicher Unternehmensgeschichte ist dieser Schritt die beste Basis zur Fortsetzung der Entwicklung im internationalen ERP-Umfeld“ erläutern die COMPUTENZ Geschäftsführer Andreas Krämer und Ulf Kallenbach.

Teilen