ZF erwirbt 90 Prozent an Simi Reality Motion Systems GmbH

Simi ist ein Spezialist für bildbasierte 3D-Systeme zur Erfassung und Analyse menschlicher Bewegungen. Simi hat über 25-jährige Erfahrung im Bereich Spitzensport und Medizin. Anlass für diese mehrheitliche Beteiligung von ZF ist die Funktion der Insassenerkennung, die eine Schlüsseltechnologie für integrierte Sicherheit und autonomes Fahren ist.

ZF baut sein Netzwerk von Kooperationen und Beteiligungen weiter aus und übernimmt 90 Prozent der Anteile an der Simi Reality Motion Systems GmbH. Das Unternehmen mit derzeit 35 Mitarbeitern verfügt über jahrzehntelange Erfahrung bei bildbasierten 3D-Systemen zum Erfassen und Analysieren menschlicher Bewegungen. Dieses Know-how ist auch in der Automobilindustrie von hoher Bedeutung, wenn es um die Entwicklung von Systemen zur Insassenerkennung geht. Sie sind beim autonomen Fahren ein wesentliches Element der integrierten Sicherheit.

Industrieunternehmen treten zunehmend als Kaufinteressenten von Softwareunternehmen in Erscheinung.