Afinum veräußert Midoco an LEA

Midoco hat sich seit Gründung im Jahr 2005 zu Deutschlands führendem Anbieter von Midoffice-Softwarelösungen für die Reisebranche entwickelt. Allein im Jahr 2018 wurden Reiseverkäufe im Wert von rund 11 Milliarden Euro mit der SaaS-Lösung von Midoco verarbeitet. Zu den Nutzern der Software zählen mittlerweile internationale Reisebüroketten in den Bereichen Business- und Leisure Travel, Online Travel Agencies sowie dynamische Reiseveranstalter. Vor allem bei neuen Vertriebswegen wie dem IATA-Standard NDC, spielt Midoco seine Stärken aus. So sind nicht nur die traditionellen Vertriebssysteme und GDSe an Midoco angeschlossen, sondern auch die neuen, meist NDC-basierten Vertriebstools, die einen direkten Verkauf von Airline-Tickets und anderen Komponenten erlauben.

Perfekt ergänzt wurde das Produktportfolio 2018 durch den Zukauf der Schweizer Umbrella AG. Umbrella ermöglicht mit „Umbrella Faces“ die automatische Synchronisation von Reisenden-Profildaten über die verschiedenen Vertriebskanäle hinweg. Die Kombination von Umbrella Faces und Midoco vereinfacht vor allem bei Geschäftsreiseagenturen die effiziente Verarbeitung von Buchungen aus traditionellen und neuen Vertriebstools. In Deutschland, UK und einigen anderen internationalen Märkten haben Kunden die gesamte Midoco Suite bereits erfolgreich im Einsatz.

Afinum hatte Ende 2016 die Mehrheit am Unternehmen erworben und in der rund 3-jährigen Haltedauer das weitere Wachstum der Gruppe erfolgreich begleitet. Neuer Mehrheitsgesellschafter ist ein von dem Technologieinvestor LEA Partners GmbH verwalteter Fonds. Das bisher mitbeteiligte Management sowie BID Equity bleiben weiter an Midoco beteiligt.