connexxa-Methode zur Bewertung von IT-Unternehmen

Die connexxa Unternehmensbewertungsmethode ist aus der Praxis entstanden und hat eine hohe Akzeptanz bei Käufern, Verkäufern, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern.

Die connexxa-Methode bedient sich der sogenannten „Multiple“ Methode. Diese Multiple werden in verschiedenen Fachzeitschriften veröffentlicht und beziehen sich auf das EBIT/EBITDA.

Weiterhin bewerten wir im Rahmen einer Nutzwertanalyse 26 erfolgskritische Faktoren des IT-Unternehmens. Die Bewertung für zu einem %-tualen Abschlag, mit dem die Multiples multipliziert werden. Weiterhin differenzieren wir zwischen den unterschiedlichen Umsatzkategorien (dauerhafte Erlöse wie Wartung, Miete und andere Umsatzkategorien wie Dienstleitung, Hardware, Lizenzerlöse, etc.).

Im letzten Schritt weisen wir die „abgewerteten“ Multiples den Umsatzkategorien und ihren Anteil am EBIT/EBITDA zu und erhalten so einen Unternehmenswert, der nicht nur die betriebswirtschaftlichen Zahlen berücksichtigt, sondern auch die „inneren“ Werte des Unternehmens. In der Regel bewerten wir 3 unterschiedliche Zeiträume wie z.B. letzten 5 Jahre, letzten 2 Jahre – laufendes Jahr und 1 Planjahr, sowie die nächsten 3 Planjahre und berechnen hieraus den Mittelwert.

Ihr Nutzen bei Anwendung der connexxa-Methode:

  • Eine nachvollziehbare Unternehmensbewertung
  • Dadurch schnell erkennbar an welchen Punkten unterschiedliche Sichtweisen bestehen
  • Einfachere Identifikation von Verhandlungsspielräumen
  • Höhere Chancen für einen erfolgreichen Abschluß