Vinci Energies erweitert mit der Übernahme von Lynx ihr Portfolio zur SAP-Beratung

VINCI Energies, die Energie- sowie Informations- und Kommunikationstechnologie-Sparte der VINCI-Gruppe, baut mit dem Zukauf des SAP-Spezialisten Lynx-Consulting seine Beratungsexpertise für den deutschen Markt aus. Die IT-Management-Beratung mit SAP-Schwerpunkt wird als neue Business Unit Teil der ICT-Marke Axians, die so ihr Portfolio zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen erweitert. Lynx hat seinen Sitz in Bielefeld mit Außenstellen in Düsseldorf, Bocholt sowie Minsk. Zu den wichtigsten Kunden zählen namhafte mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne aus den Bereichen Handel, Konsumgüter, Maschinen- und Anlagenbau, darunter Miele, Storck und Weidmüller. Michael Loth, Geschäftsführer und seit mehr als sieben Jahren für die Geschäftsentwicklung bei Lynx verantwortlich, wird weiterhin die Geschäfte führen und den Ausbau der Geschäftsaktivitäten bei Bestands- und Neukunden treiben.

Teilen