Aareal Bank veräußert 30 % an ihrer IT-Tochtergesellschaft Aareon an Advent International

Die Aareal Bank AG hat mit dem Finanzinvestor Advent International („Advent“) eine langfristig angelegte Partnerschaft für die signifikante weitere Stärkung der Wachstumsdynamik ihrer IT-Tochter Aareon AG vereinbart.

  • Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung der im Januar 2020 mit „Aareal Next Level“ vorgestellten strategischen Weiterentwicklung der Aareal Bank Gruppe
  • Aareal Bank und Advent bündeln ihre Kräfte zur Stärkung der Aareon: Förderung des organischen Wachstums, Forcierung der M&A-Aktivitäten, weitere Optimierung der operativen Exzellenz und Zugang zu zusätzlicher Expertise vereinbart
  • Advent übernimmt 30 Prozent an der Aareon; IT-Tochter im Zuge der Transaktion mit knapp 1 Mrd. € bewertet
  • Umsetzung eines Wertsteigerungsplans eröffnet Potenzial für deutlich stärkeres mittelfristiges Umsatz- und Ergebniswachstum als bisher kommuniziert – mit dem klaren Anspruch, die Aareon zu einem „Rule of 40“-Software-Unternehmen zu entwickeln
  • Kaufpreis von rund 260 Mio. € führt nach Berücksichtigung des Minderheitenanteils, der Transaktionskosten und Steuern zu einem Veräußerungsgewinn von ca. 180 Mio. €, der erfolgsneutral direkt im bilanziellen und regulatorischen Eigenkapital der Aareal Bank Gruppe abgebildet wird
  • Aareal Bank erhöht damit Spielraum zur Nutzung wertschaffender Opportunitäten im Einklang mit „Aareal Next Level“ und gewinnt zusätzliche Flexibilität im Kapitalmanagement

Mit der vereinbarten neuen Partnerschaft mit Advent hat die Aareal Bank den Mitte Mai angekündigten Verkaufsprozess für eine signifikante Minderheitsbeteiligung an der Aareon zügig zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht und dabei das derzeit sehr günstige Umfeld für krisenfeste, auf Software fokussierte Unternehmen genutzt. Die Aareon ist das führende Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft in Europa und deren Partner im digitalen Zeitalter. Sie hat im Geschäftsjahr 2019 mit ihrer ERP-Software und mit digitalen Lösungen für das Management von Wohnungsbeständen 252 Mio. € umgesetzt und ein EBITDA von 61 Mio. € erwirtschaftet. Die vereinbarte Transaktion ist ein wichtiger Meilenstein, um im Rahmen der im Januar 2020 vorgestellten weiterentwickelten Strategie der Aareal Bank Gruppe für die Aareon als Software-Unternehmen eine starke, von der Mutter unabhängige Wertperspektive zu entwickeln. Unter dem Leitmotiv „Aareal Next Level – Activate. Elevate. Accelerate.“ beabsichtigt die Aareal Bank Gruppe, in den kommenden Jahren zusätzliche Wachstumspotenziale in allen Bereichen des Unternehmens zu erschließen.

Die Preise für Branchensoftwareunternehmen steigen. Ein EBITA Multiple von 16 ist SAP like.