WERBAS nimmt private Investorengruppe auf zur Absicherung der Unternehmensnachfolge

Das Softwareunternehmen WERBAS hat eine private Investorengruppe aufgenommen, um die Weiterentwicklung und die Expansion des Unternehmens nachhaltig und langfristig voranzubringen. Gleichzeitig konnte damit auch die Unternehmensnachfolge gesichert werden.

Von der Kfz-Software der WERBAS AG im schwäbischen Holzgerlingen profitieren Betriebe in vielen Bereichen, die spezielle Werkstatt-Software und Autohaus-Software einsetzen, um ihre Arbeitsabläufe zu opitmieren. So gehören zu den Zielgruppen sowohl Pkw- und Nfz-Werkstätten, Service-Betriebe und kommunale Reparaturwerkstätten als auch Autohäuser, Karosserie- und Lackierbetriebe, Caravan- und Reisemobilbetriebe sowie Oldtimer-Reparatur- und Restaurationsbetriebe. Als neutraler und unabhängiger Anbieter von funktionaler Kfz-Software ermöglicht es WERBAS den Kunden einen breiten Marktzugang zu den unterschiedlichsten Handelsplattformen, Teileanbietern, Informations- und Schadenskalkulationssystemen. Schon heute stehen Anbindungen zu über 250 Systemen zur Verfügung. Kontinuierlich entwickelt WERBAS das Spektrum der Lösungen und Schnittstellen weiter. Für die über 3.500 Kunden ist WERBAS ständig auf der Suche nach neue Vorteilen und Erweiterungsmöglichkeiten in den Programmen, damit der Kunde die perfekte Kfz-Software nutzen kann.