Main übernimmt pdv und van den Berg und verstärkt damit seine Position auf dem Markt für Bankensoftware

Main Capital Partners (“Main”) gibt die Übernahme der pdv Financial Software GmbH (“pdv”), einem deutschen Marktführer für Kapitalmarktsoftware, bekannt. Die pdv und Main geben außerdem die Übernahme von van den Berg (van den Berg GmbH und van den Berg Service AG) bekannt, einem führenden Anbieter von Zahlungsverkehrslösungen in Deutschland, der zudem in die DACH-Region und in andere europäischen Länder expandiert. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen markiert einen Meilenstein beim Aufbau einer starken Gruppe im Markt für Bankensoftware. Gemeinsam mit dem Management von der pdv und van den Berg wird Main die Gruppe bei ihren Wachstumsplänen und mit einer selektiven Buy-and-Build-Strategie unterstützen.Die pdv, mit Hauptsitz in Hamburg, ist ein deutscher Marktführer für Kapitalmarktsoftware und bietet End-to-End-Lösungen für die gesamte Prozesskette des Handels an. Die Lösung deckt alle wichtigen Assetklassen und Finanzinstrumente ab, sowohl für den Kauf- und Verkauf als auch für den institutionellen und privaten Handel. Gründe für die Investition von Main sind unter anderem das Cross-Selling-Potenzial von der pdv innerhalb der breiteren Bankensoftware-Gruppe, das attraktive Finanzprofil mit fortwährendem zweistelligem Wachstum und hoher Rentabilität sowie die starke Kundenbasis.

Reinhard Wienke, Gründer und CEO der pdv, erklärt: “Wir sind begeistert und freuen uns darauf, gemeinsam mit einem erfahrenen Partner wie Main eine führende Gruppe im Bereich Banken- und Kapitalmarktsoftware aufzubauen. Durch unsere Zusammenarbeit sind wir in der Lage, unsere strategischen Ziele schneller zu erreichen und unseren Kunden durch die Erweiterung unseres Produkt- und Dienstleistungsangebots einen größeren Mehrwert zu bieten. Wir sehen eine große Übereinstimmung zwischen uns und van den Berg und freuen uns über unsere Pläne für die gemeinsame Zukunft.”

van den Berg, mit Hauptsitz in Herzogenrath, bietet seine Lösungen für den Zahlungsverkehr etwa 100 Kunden an, von denen die meisten hauptsächlich im Bankensektor tätig sind. Das Produktangebot des Unternehmens beinhaltet Payment Processing and Management (PPM). Dabei handelt es sich um eine umfassende Lösung zum Empfangen, Konvertieren, Verifizieren, Korrigieren, Abgleichen und Weiterleiten aller Zahlungstransaktionen. Darüber hinaus bietet van den Berg weitere Funktionen für das SEPA Card Clearing zur Abwicklung von Kartenzahlungen sowie ein Instant Payments Gateway an. Seit über 35 Jahren als Partner für Banken etabliert und seit 15 Jahren als Payments-as-a-Service-Lösung im Einsatz, hat van den Berg enge Beziehungen zu seinen Kunden aufgebaut. So ist es dem Unternehmen gelungen, einen langjährigen und hochzufriedenen Kundenstamm mit geringer Abwanderung aufzubauen.

Hans-Rainer van den Berg, Gründer von van den Berg, erklärt: “Für uns war es wichtig, den richtigen Partner für die Unternehmensnachfolge und die Fortsetzung unserer Erfolgsgeschichte zu finden. Wir sind überzeugt, dass wir mit Main den richtigen Partner gefunden haben. Gemeinsam werden wir die Chancen, die der Markt uns bietet, nutzen.”

Christian Fink, CEO von van den Berg, fügt hinzu: “Durch den Zusammenschluss bündeln wir das Fachwissen von zwei führenden Unternehmen im Softwaremarkt. Dieser Meilenstein der Zusammenarbeit stellt sicher, dass wir hervorragend positioniert sind, um die wachsende Nachfrage von Banken und Finanzdienstleistern in der Zukunft zu befriedigen, und wir freuen uns darauf, die Gruppe gemeinsam mit der pdv und Main auszubauen. “

Stärkere Positionierung auf dem Markt für Bankensoftware

Die pdv und van den Berg sind in hohem Maße komplementär zueinander, was die Gruppe zu einer starken strategischen Kombination macht. Es gibt auch ein großes Synergiepotenzial durch Cross- und Upselling innerhalb einer breiteren Bankensoftware-Gruppe. Zudem bringen die pdv und van den Berg mit Kunden wie der Commerzbank AG, der Baader Bank AG und der Hamburger Sparkasse einen sehr loyalen Kundenstamm in die Gruppe ein, der Synergien und Cross-Selling-Potenziale bietet. Darüber hinaus wird durch den Zusammenschluss die bereits starke Präsenz beider Unternehmen im Markt für Bankensoftware weiter ausgebaut.

Gemeinsam mit dem Management von der pdv und van den Berg wird Main die Bankensoftware-Plattform um die Kernbereiche Handel, Zahlungsverkehr und ergänzende Banklösungen mit einem stark wiederkehrenden Umsatzprofil weiter ausbauen.

Sven van Berg Henegouwen, Managing Partner bei Main, erklärt: “Die pdv bietet eine moderne, einzigartige und marktführende Softwarelösung mit einem starken Finanzprofil mit solider Profitabilität und einem hohen Anteil an wiederkehrenden Einnahmen. Darüber hinaus hat die pdv einen sehr zufriedenen und loyalen Kundenstamm. Diese Faktoren ergänzen sich in hohem Maße mit denen von van den Berg, und es gibt ein hohes Synergiepotenzial bei der umfassenderen Bankensoftware Gruppe, die wir gemeinsam mit der pdv und van den Berg aufbauen wollen. Wir blicken positiv in die Zukunft und freuen uns auf diese neue Partnerschaft, um ein führendes Unternehmen auf dem Markt für Bankensoftware aufzubauen.”

Über die pdv

https://www.pdv-fs.de/de/

Die pdv ist ein deutscher Marktführer für Kapitalmarktsoftware und bietet End-to-End-Lösungen für die gesamte Investmentprozesskette für Investmentbanken, Broker und Börsen an. Die Lösung DECIDE des Unternehmens deckt alle wichtigen Asset-Klassen und Finanzinstrumente ab, sowohl für den institutionellen und auch den Retail-Handel. Die pdv wurde 1991 gegründet, hat ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt über 80 Mitarbeiter. Mit ihrer über 30-jährigen Erfahrung und Expertise im Finanzmarkt kann die pdv ihren Kunden umfangreiches Expertenwissen zur Verfügung stellen und auch sehr komplexe Anforderungen effizient in der Software abbilden und zeitnah implementieren. Regulatorisch konforme Auslagerungen von Software und Diensten (SaaS, Cloud) zählen ebenfalls zum pdv Leistungsspektrum.

Über van den Berg

https://www.vdb.de/

Seit 37 Jahren entwickelt van den Berg innovative Zahlungslösungen. Mit seiner Expertise in den Bereichen Instant Payments, Individualzahlungen, SEPA-Kartenclearing, SWIFT- und EBICS-Anbindung hat sich van den Berg als zuverlässiger Zahlungsverkehrsspezialist im Markt etabliert. Jahrzehntelange Erfahrung und umfangreiches Know-how unterstützen Banken und Unternehmen bei der effizienten Abwicklung des Zahlungsverkehrs und der damit verbundenen Prozesse. Das unternehmenseigene Zahlungsverkehrssystem vdb/PPM kann entweder im eigenen Haus (on-premise) oder komplett in den eigenen Rechenzentren (Payments-as-a-Service) betrieben werden. Die Lösungen von van den Berg werden von etwa 100 Kunden genutzt, über 60 davon nutzen die Services im zertifizierten Rechenzentrum. van den Berg verfügt über ein umfangreiches Netzwerk und effektive Partnerschaften. Das Management gestaltet proaktiv die Zukunft des Zahlungsverkehrs.

Über die Main Capital Partners GmbH

Main Capital Partners ist ein führender Software-Investor in den Benelux-Ländern, der DACH-Region und den nordischen Ländern. Main hat fast 20 Jahre Erfahrung in der Stärkung von Softwareunternehmen und arbeitet als strategischer Partner eng mit den Managementteams seiner Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum zu realisieren und exzellente Softwaregruppen aufzubauen. Main beschäftigt 60 Mitarbeiter und hat Büros in Den Haag, Stockholm, Düsseldorf, Antwerpen und den USA (Boston). Im Oktober 2021 verfügt Main über ein verwaltetes Vermögen von über 2,2 Milliarden Euro. Main hat bis heute in mehr als 150 Softwareunternehmen investiert. Diese Unternehmen haben Arbeitsplätze für rund 9.000 Beschäftigte geschaffen.

Main Capital | Investment & Private Equity Firma für Softwareunternehmen

Offene Termine

18. IT-Unternehmertag 
26. / 27. September 2022
Frankfurt am Main