Reelle Synergien gewährleisten einen hohen Verkaufspreis von IT-Unternehmen

Ein hoher Verkaufserlös beim Verkauf den IT-Unternehmens ist nicht das Ergebnis von Verhandlungsgeschick, sondern der vorhandenen Synergien.

Warum die Unternehmensnachfolge vor dem 60 Lebensjahr beginnt

Wenn kein Familienangehöriger oder Mitarbeiter*in als Unternehmensnachfolger*in in  Frage kommen, kann eine Unternehmensnachfolge schwierig werden. Dies besonders dann, wenn das IT-Unternehmen unter 5 Mio.€ Umsatz generiert.

Ein potentieller Unternehmenskäufer ist natürlich einer der Marktbegleiter – aber gerade diese halten sich beim Unternehmenskauf sehr zurück und zahlen meist nicht den gewünschten Kaufpreis. Das liegt u.a. daran, dass Wettbewerber den Markt genau kennen und alle Schwächen des Verkaufenden schnell identifizieren können, was in der Folge zu niedrigen Kaufpreisen führt.

Weiterhin hat sich die Wettbewerbslandschaft unter den Software- und Systemhäusern stark gewandelt. Family offices  und private equity Unternehmen waren in den letzten 5 Jahren auf Einkaufstour und haben gerade Branchensoftwareunternehmen übernommen. Im Marktsegment für Systemhäuser „tummeln“ sich diese ebenfalls  und liefern sich mit Systemhauszusammenschlüssen ein Wettrennen um regionale Vorherrschaft.

…und genau an diesem „Fakt“ entscheidet sich, ob ein IT-Unternehmen zu einen attraktiven Preis verkauft werden kann.

Passt das Unternehmen nicht perfekt in das „Kaufschema“ der Investoren/Käufer besteht kein Interesse an einem Zukauf oder wenn doch dann nur zu einem niedrigen Preis.

Gerade deshalb lohnt es sich mit dem Thema NACHFOLGE früh genug auseinander zusetzen und ggfls. auch eine Strategie für einen erfolgreichen Verkauf zu entwickeln.

Um den Überblick zu behalten, lohnt es  sich deshalb an Messen, IT-Verbandsveranstaltungen, IT-Unternehmertag und Equity-Veranstaltungen teilzunehmen.

Die Höhe des Verkaufserlöses hängt im Wesentlichen davon ab wie das Unternehmen zu dem Verkäufer passt. Verhandlungsgeschick kann hier den Preis in die Höhe treiben, andernfalls hat der Verkäufer meist das Problem überhaupt einen Käufer zu finden und das unabhängig von hervorragenden Betriebsergebnissen.

Informieren Sie sich z.B. auf dem 18. IT-Unternehmertag am 26.9./27.9.2022 in Frankfurt/Main. Sie treffen dort auf mittelständische IT-Unternehmer*innen und potentielle Unternehmenskäufer. Sie können dort in ungezwungener Atmosphäre erfahren welche Strategien und Vorgehensweisen potentielle Käufer haben und lernen deren Sichtweisen kennen.

Das Thema Unternehmensnachfolge  ist ein Prozess, der umso später er angegangen wird, Unternehmensnachfolger viel kosten kann. Auch der/die Beraterin sollte sorgfältig ausgewählt werden, denn Makler verlangen bis zu 5% des Verkaufserlöses als Erfolgshonorar.

Offene Termine

18. IT-Unternehmertag 
26. / 27. September 2022
Frankfurt am Main