Zersplitterter ERP-Markt im Umbruch

Branchen Insider vermuten den Marktanteil von SAP und Microsoft bei ca. 50% im ERP-Marktsegment.

Auf den weiteren Rängen folgen ca. 1.000 Softwareanbieter die sich zum größten Teil auf vertikale Branchenmärkte spezialisiert haben. In den vergangenen Jahren entstanden durch Unternehmenszukäufe in diesen vertikalen Märkten neue Branchensoftware Marktführer.

Hier einige Beispiele:

  • Der prominenteste dürfte wohl die CompuGroup in Koblenz sein, die der unbestrittene Marktführer als Arzt- und Zahnarztlösungsanbieter mit inzwischen mehr als 5.000 Mitarbeitern ist
  • Die Wiesbadener Aareon ist mit dem Zukauf der GAP Group aus Bremen nun absoluter Marktführer als Anbieter von ERP-Lösungen für die Wohnungswirtschaft.
  • LEA Partners unterstützt als Private Equity Unternehmen TAIFUN, M-Soft und PinnCalc bei der Formierung eines neuen Marktführers für Handwerkersoftware. Ebenfalls in diesem Marktsegment aktiv ist die Battery Ventures, die ebenfalls durch Unternehmenszukäufe Marktanteile hinzugewinnt.
  • Die proLogistik Holding in Dortmund bündelt in der proLogistik-Gruppe ihre Ressourcen und Kompetenzen im Bereich Warehouse Management Systeme (WMS) mit der proLogistik und Dataphone. Vor einigen Wochen wurde dann noch die XELOG übernommen.
  • In der myneva Group GmbH sind mehrere Softwareanbieter für das Sozialwesen von private Equity zusammengeschlossen worden und es sind sicherlich noch weitere Zukäufe zu erwarten
  • Die GRÜN Software Group erweiterte jüngst ihre Plattform für Verlagssoftware und anderen Akquisitionen und ist inzwischen auf über 160 Mitarbeiter angewachsen.
  • Elvaston Equity Partners fusionierte mehrere ERP-Lösungsanbieter für den Handel/Kassen/ Warenwirtschaft, in die Roqqio Unternehmensgruppe und hat gerade den ERP-Anbieter Selectline mit einer Mehrheitsbeteiligung übernommen sowie die StepAhead-Gruppe.
  • Ein anderer Key-Player ist die kanadische CSI (Constellation Software) die ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für eine ausgewählte Gruppe von Märkten des öffentlichen und privaten Sektors ist. CSI erwirtschaftete 2019 3,1 Mrd. US $

Die angeführten Beispiele sind nur ein Auszug der zunehmenden Marktkonzentration und zeigen welche Dynamik in den letzten Jahren und Monaten entstanden ist.

In der Konsequenz kann man feststellen, dass der Markt für mittelständische Unternehmen für SAP und Co. immer schwerer wird zu erobern, da die ERP-Nischen durch zusammengeführte „vertikale Branchenspezialisten“ besetzt sind.

Interessant sind die doch zum Teil sehr unterschiedlichen Beteiligungsmöglichkeiten, die die Unternehmenskäufer anbieten. Anders als viele denken, sind auch Minderheitsbeteiligungen u.U. umgesetzt worden. Dies eröffnet den Inhabern die Chance, statt 100% von etwas Kleinem, x% von etwas Großem zu erwerben.

Welche Gründe könnten die noch „Solo“ Anbieter haben gerade jetzt sich über diese Alternativen zu informieren?

  • Die Alternative „solo“ zu bleiben ist natürlich ganz legitim. Dabei sollte aber bedacht werden welche zukünftigen Investitionen für die eigene Software notwendig sind (Cloud, Security, Apps, Hosting, Wegfall der Lizenzverträge durch Cloudlösungen, usw.)
  • Bewertung der Risiken durch Fehlentwicklungen (Software) entstehen können
  • „Entwicklungsstau“ durch die Knappheit an Softwareentwicklern, führt zu einem Nachteil gegenüber Marktbegleiter
  • Können kleine ERP-Anbieter noch bei der Software übergreifende Digitalisierung mit Kunden, Handel etc. mithalten?
  • Und die Frage, ob die Nachfolgelösung sowieso in den nächsten Jahren ansteht.

Viele gute Gründe sich über die Zukunft Gedanken zu machen und sich gezielt zu informieren, welche Optionen ggfls. interessant sein könnten.

Der IT-Unternehmertag am 25. und 26.10.21 in Frankfurt am Main bietet IT-Unternehmern/innen und Führungskräften mittelständischer IT-Unternehmen die Chance sich über diese Marktveränderungen zu informieren und unverbindlich erste Kontakte zu knüpfen.

Schauen Sie sich jetzt das Programm an:

https://www.it-unternehmertag.de/17-it-unternehmertag/programm/

Jetzt direkt anmelden:

https://www.it-unternehmertag.de/17-it-unternehmertag/

Wir freuen uns auf alle Teilnehmer/innen.

Offene Termine

IT-Unternehmertag Wien 29.9.2021 im Rahmen der software days